Kongress 2008

Der kommende Zukunftskongress findet am 16. und 17. Juni 2009 statt. Die Einladungliste wird Anfang 2009 zusammengestellt. Teilnahmewünsche bitte an: sven.janszky@2bahead.com.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

was geschieht, wenn 200 ausgewählte Innovationschefs, VPs Business Development und Marketingleiter der deutschen Marken- Medien-Technologiebranchen ihre wichtigsten Trends und Zukunftserwartungen der kommenden 10 Jahre auf einen Tisch legen? Sie zeichnen ein Bild von Deutschland im Jahr 2018, von den Lebenswelten der Menschen, den Markenwelten der Unternehmen und den Medienwelten. Im ThinkTank ging es auch in diesem Jahr um konkrete Geschäftsmodelle der Zukunft. Keine abstrakten Metatrends, keine unwichtigen Microtrends! Jene Trends die tatsächlich unsere Geschäftsmodelle der Zukunft ändern und neu entstehen lassen, sind ganz konkret und liegen in den Schnittmengen der verschiedenen Zukunftsvisionen Ihrer Branchen.

 

Am 18. und 19. Juni 2008 wurde das Zukunftsszenario von Deutschland in 10 Jahren bereits zum siebenten Mal entworfen und diskutiert. Erneut wurde das Szenario "Lebenswelten 2018" die Zukunftsdebatten der Medien-Marketing-Technologie-Branche bestimmt. Im vergangenen Jahr berichteten von Spiegel über Handelsblatt, Wirtschaftswoche, FOCUS Tomorrow, Bild bis hin zum Deutschlandfunk die wichtigsten Medien über "Deutschlands innovativsten Business-ThinkTank" der hoch über den Ufern der Saale zu Halle im malerischen Ambiente der Burg Giebichenstein die Geschäftsmodelle der Zukunft entwirft. In diesem Jahr war das Pressecho nicht geringer.

 

Wie funktioniert das Leben nach Internetlogik? Welche Antworten finden wir auf die unüberschaubare Komplexität und das Chaos der Angebote das entsteht, wenn alle Dinge von der ColaDose über ICE-Sitze bis zum Badspiegel eine IP-Adresse erhalten? Wie ändern sich Kundendialogprozesse wenn "halbintelligente" elektronische Assistenten die Rolle der individuellen Kommunikationsfilter übernehmen? Was passiert, wenn Maschinen unsere Emotionen verstehen und selbst Gefühle zeigen können?

 

Die entscheidende Rolle für Geschäftsmodelle der Zukunft wird das Vertrauen spielen. Wie entsteht und vergeht Vertrauen in Zeiten von crowdsourcing und social commerce? Gibt es eine Chance für traditionelle Marken sich gegen Vertrauensverlust zu versichern? Wie bauen wir Vertrauen auf in elektronische Assistenten? Wie finden wir die Balance unsere durch Behavioral Targeting erstellten Lebensprofile positiv zu nutzen aber Manipulation auszuschließen?

 

Ich freue mich, dass Sie alle da waren! 200 Innovationschefs haben die Burg Giebichenstein und "Deutschlands innovativsten Business-ThinkTank" erlebt. Erwartet haben Sie von uns nicht das Gewöhnliche! Erwartet haben Sie außergewöhnliche Konferenzmethoden und kreative Szenarioprozesse. Wir hoffen, die Erwartungen wurden erfüllt. Sie haben jedenfalls aktiv an der Entwicklung von Zukunftsszenarien mitgearbeitet. Sie erlebten weder lange Reden noch langweilige Powerpoint-Präsentationen. Es trafen sich jene Vordenker aus den Branchen, mit denen wir alle in der Zukunft zu tun haben werden.

 

Ich habe mich sehr gefreut, Sie am 18. und 19. Juni 2008 beim siebenten Zukunftskongress in Halle (Saale) begrüßen zu können. Auf den folgenden Seiten finden Sie alle Informationen zum Kongress. Wenn Sie in die "Invitation Only"-Einladungsliste aufgenommen werden möchten, senden Sie mir bitte eine kurze Email.

 

Ihr

 

Sven Gábor Jánszky

 

Leiter des 2b AHEAD-ThinkTanks