Fast Forward 2026: Schneller denken - Schneller entscheiden - Schneller handeln


Zur Bewerbung um ein Ticket des 15. Zukunftskongresses kommen Sie direkt hier: Bewerbungsformular

 

 

Wie die neue Geschwindigkeit unsere Kunden, Produkte und Prozesse verändert

 

 

Seit mehr als zehn Jahren prognostiziert der jährliche 2b AHEAD Zukunftskongress den tiefgreifenden Wandel, den die Digitalisierung durch alle Branchen treibt. Ob Handel, Banken, Versicherungen, Tourismus, Mobilität oder Maschinenbau … inzwischen ist die rasante Veränderung überall mit Händen zu greifen. Doch je weiter sie voranschreitet, desto deutlicher wird, dass sich die Gewinner-Verlierer-Frage nicht allein an Geschäftsmodellen oder Produkten entscheidet, sondern an der bislang meistunterschätzten Fähigkeit von Unternehmen: Der Schnelligkeit.

 

Das Silicon Valley hat einen neuen Takt für Innovationen erfunden. „Lean StartUp“ predigt Innovationszyklen von 2-3 Wochen. In dieser Zeit wird eine Idee als Prototyp gebaut, programmiert, an Kunden getestet und aus den Tests gelernt. Dann wird verworfen oder wieder in drei Wochen: Neu gebaut, programmiert, getestet, gelernt! Ob StartUp oder Milliardenkonzern … diese neue 3-Wochen-Agilität haben alle Silicon Valley Companies aufgenommen. Ob es wichtiger ist, schnell oder gut zu sein? Eindeutig: SCHNELL!

 

Der 15. Zukunftskongress des 2b AHEAD ThinkTanks zeigt, wohin uns die Schnelligkeit bis 2026 führen wird: Welche disruptiven Technologien in die Branchen drängen! Wie Produkte adaptiv werden! Wie sich Kundenbedürfnisse wandeln! Wie Marken an Vertrauen verlieren! Wie Strukturen und Prozesse in agilen Unternehmen aussehen! 

 

 

Top 3 der Innovations-Verhinderer im Fokus: Macht, Angst und Glauben

 

Auch die europäischen Geschäftsmodelle werden durch disruptive Technologien in immer schnelleren Takt gezogen. Sind wir vorbereitet? Die Antworten, die ein klassisches Innovationsmanagement auf diese Herausforderungen zu liefern vermag, sind oft wenig befriedigend - und sie kommen ebenso häufig nicht schnell genug in den Markt. Mancherorts wird hierzulande noch mit Ehrfurcht auf Innovationszyklen von 3 Jahren und mehr hingewiesen. Unsere Innovationsführer berichten stolz über Innovationszyklen von 3 Monaten: Immer noch 75 Prozent langsamer als die Pacemaker der neuen Weltwirtschaft!

 

Kein Wunder, dass es Rufe nach einer neuen Langsamkeit gibt! Aber wundert sich jemand, dass diese Rufe nicht aus dem Highspeed Valley kommen? Sondern aus dem behäbigen Europa! Können wir nicht schneller? Fürchten wir den Verlust der liebgewonnenen Behäbigkeit? Oder folgen wir den falschen Strategien?

 

Der 15. Zukunftskongress des 2b AHEAD ThinkTanks nimmt die versteckten Verhinderer von Innovation in den Führungsetagen der europäischen Wirtschaft in den Fokus: MACHT, ANGST und GLAUBEN! Wer verliert und wer gewinnt an Macht, wenn wir die Kontrolle über Strukturen und Prozesse aus der Hand geben? Wie kompensieren wir unsere Angst vor dem Unvorhersehbaren, wenn uns niemand mehr Prognosen mit Garantien gibt? UND: Welchen neuen Zukunftsbildern kann das Management vertrauen, wenn unser Glauben an die alten Regeln immer schneller torpediert wird?

 

In den kommenden zehn Jahren bis 2026 werden Geschwindigkeit und Agilität zum Hauptkriterium für Wachstum. Wie wir mit der rasant steigenden Geschwindigkeit umgehen, definiert Erfolg oder Nicht-Erfolg. Sowohl den Erfolg von Produkten und Unternehmen, aber auch den Erfolg von Lebensentwürfen und Karrieren.

 

Dieser Kongress diskutiert die Technologien der kommenden zehn Jahre. Er zeichnet ein Zukunftsbild, wie sich Ihre Kunden, Ihre Produkte und Ihre Unternehmen in den Zeiten der Disruption verändern werden. Er präsentiert die internationalen Best Cases agiler Unternehmen und diskutiert die wichtigste Frage für unser aller Zukunft: Wie schaffen es Menschen und Unternehmen, schneller zu denken, flexibler zu agieren und sich besser anzupassen?