2b AHEAD Innovator Award

 

Anlässlich des Zukunftskongresses des 2b AHEAD ThinkTanks werden alljährlich die größten Innovatoren der vergangenen zwölf Monate geehrt. Die Awards gehen traditionell an jene Visionäre, deren innovative Geschäftsmodelle in den vergangenen zwölf Monaten die Entwicklung der Branche grundlegend verändert haben.

 

Den Award-Pokal entwarf der Kölner Bildhauer Joachim Röderer als abstrakte Skulptur des Titanen Atlas, der nach der griechischen Mythologie die Weltkugel auf seinen Schultern trägt. Zusammen mit dem französischen Holzdesigner Gilles Fugier kreierte der Künstler aus Teakholz, Eisen, Glas und Keramik die Pokale des 2b AHEAD Awards.

 

Beim 15. Zukunftskongress im Juni 2016 wurde erneut 2b AHEAD Innovators Awards für die innovativste technologische Entwicklung der vergangenen 12 Monate vergeben. Dieses Jahr gingen sie an Dr. Nathan Kundtz (fünfter von links), CEO, Kymeta, für sein Engagement und seine Vision, Milliarden von Menschen mit Internet zu versorgen, die bis dato davon abgeschnitten waren. Dirk Ahlborn (vierter von links), CEO, Hyperloop Transportation Technologies, sein Hyperloop befördert Menschen und Waren nahezu mit Schallgeschwindigkeit und lässt Metropolen so ungeahnt nah aneinanderrücken. Christoph Jentzsch (dritter von links), Gründer & CTO, Slock.it, das Unternehmen ist der Vorreiter in der Bildung von Blockchain Infrastrukturen. Den 2b AHEAD Future Award gewann Martin Jäger (zweite von links), CEO, FahrradJäger, Zusammen mit einem 6-köpfigen Team entwickelt er seitdem ein eigenes Produkt - den weltersten “bike connector” namens insect.

 

In den vergangenen Jahren ging der Award an Virgin Galactic für den Start des kommerziellen Weltraumtourismus (2014), an Google für sein Google Glass Project (2013), an Prof. Dr. Gabor Forgacs für die Entwicklung des 3D-Bioprintings (2012) und Mrs. Tan Lee, Gründerin Emotive Systems für das EPOC-Headset (2011).

 

Vorherige Preisträger der Awards des 2b AHEAD ThinkTanks sind die Weltstars Peter Gabriel, Moby, Lily Allan, Sir Simon Rattle, Mina und die Berliner Philharmoniker, der Frontmann der „Einstürzenden Neubauten“, Blixa Bargeld, die Firmen Skype und Nintendo, das ZDF und Super RTL, die TopManager Tim Renner (Universal Music) und Ulrich Scheele (Entertainment Media Verlag), MP3-Erfinder Prof. Dr. Karlheinz Brandenburg, der Vater der „Voice over IP“ Technologie, Prof. Dr. Henning Schulzrinne, SecondLife-Erfinder Philip Rosedale, WLAN-Initiator Uwe Jens Neumann und Smudo (Fanta 4) für sein „Rulebreaker“-Engagement für einen ökologischen Automobilrennsport, die Firma New Yorker als Vordenker in der Musikindustrie und der „Minority Report“-Designer Dale Herigstad für seine neue Entwicklung einer Gedankensteuerung von Geräten.