Dr. Eric W. Brown

IBM Watson Group, Director Watson Algorithms


Eric W. Brown hat den IBM „Watson“ zum weltweit intelligentesten Supercomputer gemacht. In seiner Verantwortung liegen die Entwicklung und Programmierung der hochkomplexen Algorithmen der Hightech-Maschine. Bereits 2011 gewann Watson die US-Gameshow „Jeopardy!“ gewonnen. Damals hatte er die Größe von zwei Kühlschränken. Inzwischen ist er nur noch zwei Pizza-Schachteln groß und wird an einer Universitätsklinik eingesetzt. Die dortigen Ärzte halten ihn heute schon für den besten Krebs-Diagnostiker der Welt. Im Jahr 2020 wird Watson die Größe und den Preis eines normalen Smartphones haben. Dann leben wir in einer Zeit, in der jeder einen Supercomputer in der Hosentasche hat, der auf die meisten Fragen eine bessere Antwort gibt als andere Menschen. Beim Zukunftskongress 2015 zeichnet Eric Brown das Bild unserer Lebenswelt im Jahr 2025, erläutert, welche Rolle der Mensch in der Welt der intelligenten Maschinen spielt und erklärt, wie Unternehmen reagieren müssen.

 

Biografie

 

 


Prof. Dr. José Luis Cordeiro

Singularity University, Zukunftsforscher

 

Er gilt als wichtigster Zukunftsforscher Lateinamerikas. Seine Zukunftsstudien führten den Weltbürger aus Venezuela durch mehr als 130 Länder, an die wichtigsten Universitäten und in die größten Unternehmen. Er ist einer der Gründerväter der Singularity University, dem Zukunftsinstitut von Google & Co. im Silicon Valley. Beim Zukunftskongress 2015 wirft José Cordeiro die vielleicht wichtigste Frage der Zeit auf: Was passiert, wenn Maschinen intelligenter werden als Menschen? Seine Keynote zeichnet einen Weg in die Zukunft der Technologie und stellt die Frage nach der Rolle des Menschen in einer Welt des Trans- und Posthumanismus.

 

Biografie

 

 


Prof. Dr. Holger H. Mey

Airbus Defence and Space, Vice President Advanced Concepts

 

Der Experte für Militär- und Sicherheitsfragen ist als Vice President "Advanced Concepts" zuständig für Fragen zur Zukunft der Militärtechnik, der Sicherheitspolitik und den daraus resultierenden Folgen für die Wirtschaft. Wesentliche Technologieentwicklungen entstehen bekanntlich zuerst im militärischen Bereich, bevor sie in die Zivilgesellschaft und die Wirtschaft überschwappen. Holger Mey wirft mit uns beim Zukunftskongress 2015 einen Blick auf die Rolle des Menschen im Rahmen technisierter Kriegsführung. Wie sieht der viel besprochene "sixth generation warfare" aus? Wie verhält sich der Kombattant der Zukunft? Und welche Rolle spielt der Mensch in den kriegerischen Auseinandersetzungen?

 

Biografie

 

 


Joseph Kowalsky

Cryonics Institute, Director & CIO

 

Joseph Kowalsky ist Director und CIO am weltweit führenden Cryonics Institute, einem Unternehmen, die die Erfüllung des vermutlich größten Menschheitstraum verspricht: Die Unsterblichkeit. Seine Kunden sind Menschen, deren Wunsch es ist, den eigenen Tod solange hinauszuschieben, bis die Todesursache heilbar ist. Das geht, sagen die Cryoniker. Durch Einfrieren! Tausende Menschen weltweit haben Verträge über das Einfrieren ihres Körpers nach dem Tod abgeschlossen. Hunderte Körper liegen schon konserviert in Flüssigstickstoff. Beim Zukunftskongress erläutert Joe Kowalsky, welche Zukunft das Freezing von einzelnen Zellen oder ganzen Körpern hat. Wie verändert sich das Menschsein, wenn der Mensch sich selbst verändern kann?

 

Biografie

 

 


Sven Gábor Jánszky

2b AHEAD ThinkTank, Executive Director


Sven Gábor Jánszky ist einer der gefragtesten Zukunftsforscher Deutschlands und Gastgeber des Zukunftskongresses 2015. Mit seinen Studien und Büchern prägt er die Zukunftsstrategien verschiedener Branchen. Er berät Vorstände und Strategiechefs in Prozessen des Innovationsmanagements und ist ein gefragter Interview-Experte in Deutschlands wichtigen Wirtschaftsmedien. Auf seine Initiative finden sich innovative Unternehmer und Top-Manager in der "Rulebreaker Society" zusammen. Sie teilen die Überzeugung, dass die wichtigen Innovationen in Wirtschaft und Gesellschaft durch gezielte Regelbrüche erreicht werden. Gemeinsam arbeiten sie an Projekten, die durch diese "schöpferische Zerstörung" undenkbar scheinende Innovationen in die Welt bringen wollen. Beim Zukunftskongress 2015 zeichnet er in der Abschlusskeynote die Vision eines Lebens im Jahr 2025, in dem Technologie souverän genutzt wird, eigene Werte beständig hinterfragt und Adaptivität in Leben, Unternehmen und Staat zum Mantra erhoben wird.

 

Biografie