Ablauf einer Trendstudie

Zu Beginn der Studie werden die bereits vorliegenden Studien in einer Deskresearch ausgewertet. Es werden Hypothesen gebildet, auf deren Basis etwa 30 Ausgangsthesen und entsprechende Leitfäden für individuelle Experteninterviews entstehen. Danach werden mit Experten jeweils zweistündige Interviews geführt. Diese Experten sind keine Theoretiker, sondern jeweils die Innovationsverantwortlichen (Geschäftsführer oder Innovations-Chefs) der im individuellen Trend-Cycle identifizierten Akteure, die durch ihre besondere Zukunftsfähigkeit und Innovationskultur als Leuchttürme und Vorbilder gelten können. Mit diesen Experten werden die 30 Thesen diskutiert und kommentiert. Zugleich werden von den Experten die Treiber und Blockaden für bestimmte Entwicklungen angefragt. Diese erste Befragungswelle wird abgeschlossen, indem die Meinungen der Experten zu Trendkomplexen zusammengefasst werden.

 

In einer zweiten Befragungswelle werden die Experten gemäß der Delphi-Methode mit den entstandenen Trendkomplexen und den Antworten der anderen Experten konfrontiert. Sie können die Antworten und Prognosen der anderen bewerten und die eigenen Einschätzungen nochmals justieren. In der anschließenden Synthese werden die Einschätzungen und Aussagen der Experten auf die wesentlichen Trendfelder verdichtet und die entscheidenden Strategie- und Handlungsempfehlungen abgeleitet.