Angebot 6: Individuelle Kompetenzprofil-Messung Ihrer Mitarbeiter

Ausgangslage

Seit nunmehr elf Jahren, die es den 2b AHEAD ThinkTank gibt, ist das Thema "Innovation" für Unternehmen immer wichtiger geworden. Neue Innovationsabteilungen, Innovationsmanager und Innovationschefs sind wie Pilze aus dem Boden geschossen. Die Konstellationen sind dabei höchst unterschiedlich: Vom "Director Innovation & Strategy", "Senior Consultant Technology" bis zum "Eventmanager", der nebenbei die Innovationsprozesse organisiert; alles ist dabei. Doch auf der Suche nach einem Innovationsmanager für das eigene Unternehmen, scheitern viele Überlegungen bereits an der Frage, was ein Innovationsmanager eigentlich können muss und wie man dies messen kann.

 

Wie verschieden die Einschätzungen des Fähigkeits- und Persönlichkeitsprofils dabei sind, erkennt man an den vielen Antworten unserer Innovationsworkshopteilnehmer: Ein Innovationsmanager soll ein "Entrepreneur in Sachen Zukunft" sein, ein "Knotenpunkt eines Netzwerkes der Zukunftsdenker über Branchengrenzen hinaus", ein "Stratege, der ein Spiel lesen können muss" und "ein Visionär der intrinsisch motiviert die Welt verbessern will". Weiter: "Ein Innovationsmanager soll sein Unternehmen lieben, sich aber innerlich frei fühlen" und "Er soll sensibel sein und machtbewusst. Vor allem aber positiv verrückt sein".

 

Es ist offensichtlich, dass kaum ein Unternehmen genau weiß, wen es als Innovationsmanager wirklich sucht!

 

Angebot

Die Kompetenzmessungen des 2b AHEAD ThinkTanks sind ein deutschlandweit einzigartiges Angebot. Sie basieren auf der Expertise von zwei Köpfen ihres Fachs, dem Trendforscher und Innovations-Coach Sven Gábor Jánszky sowie dem Leadership-Berater und Kompetenzdiagnostiker Frank Scheelen. Mit dem Wissen der Innovations-Chefs aus verschiedenen Branchen haben sie das erste Kompetenzprofil für Innovations- und Zukunftsmanager entwickelt. Auf Grundlage dieses Kompetenzprofils analysieren wir Ihre Mitarbeiter auf die Fähigkeiten und Fertigkeiten, die ein Innovationsmanager haben muss. Dies ermöglicht es dem Unternehmen, die strategisch wichtigsten Kompetenzen des Mitarbeiters zu erkennen und zu verbessern.

 

Kompetenz meint hier das Zusammenspiel aus vielen zusammenwirkenden Faktoren wie angeborener Persönlichkeitseigenschaften, natürlichen Fähigkeiten sowie erlernter Eigenschaften, wie Wissen, Erfahrung und Fertigkeiten.

 

Die Kompetenzprofil-Messung läuft für jeden Mitarbeiter individuell per Onlinefragebogen. Jeder Mitarbeiter wird aufgefordert, in etwa 45 Minuten einen umfangreichen Fragebogen auszufüllen. Die Antworten und Einschätzungen werden per Software analysiert und gegen ein von den Experten des ThinkTanks entworfenes Kompetenzprofil des "idealen Innovationsmanagers" abgeglichen. Dieses ist hochspezialisiert auf die Anforderungen für Innovationsmanager zugeschnitten und unterscheidet sich tiefgehend von anderen Berufen.

 

Outcome

Im Ergebnis werden die Stärken und Schwächen jedes Mitarbeiters speziell bezogen auf die Anforderungen in Innovationsabteilungen sichtbar. All dies wird in einem 40-seitigen persönlichen Bericht dargestellt und in einem einstündigen individuellen Beratungsgespräch mit dem Mitarbeiter besprochen. Es werden Handlungsempfehlungen zur Verbesserung der jeweiligen Kompetenzen gegeben. Für die Führungskräfte des Unternehmen werden Strategieempfehlungen zur Steigerung der Kompetenzen und konkrete Fragevorschläge für Einstellungsgespräche und Assessments gegeben.